Malerin
Bitte benutzen Sie die Auswahl im Menü
Menschenbilder - Eike Brodersen-Marcks
Seit 2008 bewegt mich das Thema Flucht, insbesondere beschäftigen mich die Boatpeople, die über das Mittelmeer flüchten.

Meine Themen in der 1. Phase (2008/2009) waren der Aufbruch und die Ankunft.

Ein Zeitungsfoto mit afrikanischen Flüchtlingen in einem Boot ließ mich nicht los. Mir ging es darum zu würdigen, dass jeder von ihnen einen Grund hat wegzugehen, dass jeder sein Schicksal selbst in die Hand nimmt und handelt, statt sich aufzugeben. Die drei letzten Bilder widmen sich der Vereinzelung und Einsamkeit in Europa nach der Ankunft.

Die Arbeiten 2010/11 zeigen die Porträts der Mütter und Schwestern, die verlassen wurden.

Den dritten Abschnitt (2016/17) bilden die drei Leinwände zum Thema Rettung. Erschöpfung und Ausgrenzung stehen nebeneinander. Den Abschluss bildet die „Neue Zeit“. Diese schmaleren Formate mit Porträts von Migranten oder Menschen auf Demonstrationen mit Polizeieinsätzen sollen zeigen, wie die Wirklichkeit heute für einige Migranten in Deutschland aussieht; mit welchem Misstrauen und welcher Vorverurteilung ihnen begegnet wird.

Die zuerst mit Spachtel maskenhaft gemalten Menschen bekommen im Laufe ihrer Entwicklung immer mehr Identität und Ausdruck. Die warmen, teils kräftigen Farbtöne spiegeln die Lebendigkeit der Menschen und ihrer Kultur wider.